Ankunft in San Salvador

Verkehrschaos in der Hauptstadt: Klapprige Autos und neue glänzende. Schnaubende Busse, die schon im letzten Jahrhundert alt waren. Unglaublicher Schmutz und Gestank. Jonglierende oder Scheiben wischende Kinder, die an den Ampeln Geld zu erbetteln versuchen. Blinkende Werbeflächen der blitzblanken Supermärkte. Marktfrauen mit bunten Wägelchen. Ein Baby, das am Straßenrand im Schatten einer Palme gestillt wird. Arbeiter auf der Ladefläche eines Pick-Ups. Mit und unter diesen Menschen lebte der berühmteste aller Salvadorianer: Erzbischof Oscar Romero, dessen Tod sich in wenigen Tagen zum 30. Mal jährt.

Auf dem Foto: Blick über San Salvador

Text und Foto: Julia Stabentheiner