Adveniat Blogparade: Zwischenstand

6653362493_c44039f63d_b

Kurz vor Jahresende noch einen Blick in die Zukunft werfen und am Endspurt der Adveniat-Blogparade teilnehmen! (CC BY-SA Anna-Lena König)

Es ist Halbzeit für die Adveniat Blogparade. (Was ist eine Blogparade?) Zeit für ein kurzes Resümee und eine Zwischenlandung mit entsprechender Zusammenfassung. An erster Stelle zunächst vielen Dank an alle, die bislang mitgemacht haben. Anscheinend haben wir mit der Parade zur Adveniat Jahresaktion ein Thema angesprochen, das viele Perspektiven bietet.

Ihr wollt Zukunft!

Das sagen bislang acht Bloggerinnen und Blogger aus völlig unterschiedlichen Perspektiven:

Claudia Sperlich berichtet sehr persönlich über Ihre eigenen Erlebnisse und Perspektiven und wie sie in einer besonderen Situation einen Menschen vor dem Suizid bewahren konnte, der für sich keine Zukunft mehr gesehen hat.

Robert Schedding will zurück in die Zukunft, und zwar beruflich, gesellschaftlich und persönlich.

Martina Jeßnitz schreibt in ihrem Bistumsblog Osnabrück über einen Computer im Berufsinformationszentrum, der sie als Katholiken zur Evangelischen Pfarrerin machen wollte, obwohl sie doch eigentlich lieber Bundeskanzlerin geworden wäre. In den Mittelpunkt der Zukunftsfrage stellt sie dabei die Suche nach dem eigenen Ich.

Für Josef Bordat steht bei  #ichwillzukunft das Thema Planung im Vordergrund und Tobias Dunkel macht aus den Buchstaben Z, U, K, U, N, F und T eine Aufzählung seiner persönlichen Zukunfsthemen.

Caroline Stollmeier wünscht sich Weltfrieden und schreibt einen ausführlichen Brief an ihre eigene Zukunft.

Uta legt in ihrem Vereineinbarkeitsblog den Fokus auf die Zukunft der Kinder – ihrer eigenen und aller Kinder der Welt. Ihr Traum: Dass die Menschen künftig mehr miteinander leben, als gegeneinander.

Maik Meid schrieb seinen Beitrag an dem Tag der letzten Schicht des Bochumer Opelwerks und hinterfragt die Zukunft seiner Heimatstadt.

Jetzt noch mitmachen!

Die Blogparade geht noch bis zum 19.12.2014. Also, noch 10 ganze Tage für Eure Gedanken und Impulse. Daher erneut eine herzliche Einladung zum Mitmachen. Wenn Du magst, dann kannst Du Dich an den Themen und Fragen orientieren, die wir in der Original Einladung erwähnt haben. Du hast schon was geschrieben und wir haben es hier nicht gelistet? Dann haben wir Deinen Artikel womöglich nicht gefunden oder erhalten. Schicke uns bitte eine kurze E-Mail mit dem Hinweis auf deinen Beitrag oder kommentiere unter der Blogparaden Einladung und wir können ihn in die geplante Zusammenfassung zum Ende aufnehmen. Als neue Schreiberin oder neuer Schreiber erwähnst Du idealerweise diesen Link in Deinem Beitrag oder erwähnst den Hashtag #ichwillzukunft.

Und nicht zu vergessen: Unter allen Teilnehmenden verlosen wir fünf kleine Südamerika-Überraschungspakete.

Wir freuen uns auf viele weitere Beiträge. Bis dahin, Dir eine weiterhin schöne Adventszeit. Solltest Du Fragen oder Anmerkungen haben, dann immer her mit Deinen Mails oder Tweets.