Meine Ausbildung bei Adveniat

Jeder Tag ist anders. Man weiß nie, was passiert. Heute darf ich meinen eigenen Blog schreiben, was ich vorher noch nie gemacht habe. Heute ist für mich der Tag des Schreibens.

Mein Name ist Florian Schnittker, ich bin 22 Jahre jung und komme aus Dortmund. Als ich meine Fachhochschulreife am Robert-Schuhmann Berufskolleg in Dortmund im Bereich Wirtschaft und Verwaltung erfolgreich abgeschlossen hatte, wusste ich, dass ich eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich anfangen wollte. Mir war von Anfang an klar, dass es eine besondere Ausbildung sein soll. Ich habe mich entschieden, mich bei Adveniat zu bewerben, weil es hier um Hilfe für die Menschen in Lateinamerika geht.

Den theoretischen Teil der Ausbildung mache ich in der Berufsschule. Fächer wie BWL und Rechnungswesen gehören hier zu meinem Lernstoff, und den praktischen Teil mache ich bei Adveniat.

Das Gute in meiner Ausbildung ist, dass ich viele Abteilungen kennengelernt habe, bzw. noch kennenlernen werde. Durch meine Arbeit im Länderreferat Peru konnte ich sehen, wie den Menschen in Lateinamerika geholfen wird. Bei der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit habe ich gelernt, was alles wichtig ist, um das Hilfswerk Adveniat nach außen hin zu repräsentieren. Adveniat hat es mir auch schon ermöglicht, an Veranstaltungen teilzunehmen.Bild 1 Im letzten Jahr war ich bei der Eröffnung der Jahresaktion in Osnabrück. Dort habe ich wichtige Persönlichkeiten der katholischen Kirche aus Lateinamerika kennengelernt. Ende Mai war ich beim Katholikentag in Regensburg, wo wir unter anderem Unterschriften für die Petition der Aktion “Steilpass“ anlässlich der Fußball WM 2014 in Brasilien gesammelt haben. Zurzeit bin ich im Medien-Referat eingesetzt.Hier gehören Tätigkeiten, wie z. B. das Online-Stellen von Texten und das Erstellen des Pressespiegels, zu meinem Aufgabengebiet.Was ich nach meiner Ausbildung machen werde, weiß ich noch nicht genau. Ich hoffe, mir stehen hinterher viele Möglichkeiten offen.

Text: Florian Schnittker

Foto: Christina Weise

___________________

Freie Ausbildungsplätze 2016

Zum 1. September 2016 stellt die Bischöfliche Aktion Adveniat wieder zwei Auszubildende für den Beruf der/des  Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement ein.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite der Stellenangebote bei Adveniat.