Mexiko: Gelandet und doch nicht angekommen?!

studienreise mexiko tag 1Nun sind wir gelandet und haben den ersten Tag in Mexiko-Stadt verbracht. Einen ganzen Tag lang konnte die Stadt ihre beste Seite von sich zeigen. Nur wenig Verkehr und dennoch viele Menschen trieben sich auf den Straßen der Altstadt rum und versuchten, ihre Wege zu gehen. So auch wir. Zunächst versammelten wir uns in einer kleinen Kirche, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern , einen lateinamerikanischen Gottesdienst mit den üblichen Sonderheiten. Handys klingeln, Kinder spielen und eben die doch eigene Art zu feiern.

Von dort ging es zum Templo mayor – einer Tempelanlage inmitten der Stadt. Anschließend sollte sich ein Überblick verschafft werden von ganz oben – der Torre latinoamericano.

Viele Eindrücke, die es noch gilt zu ordnen, doch dies wird Aufgabe der nächsten Tage und Nächte werden. Grundsteine dafür wurden heute gelegt. Jetzt gilt es, unsere Gedanken auszugraben und neu zu entdecken. Aber dem Ankommen sind wir auf der Spur! In diesem Sinne, que viva México!

sgg Tobi Otte (24 Jahre)

Kommentar zu “Mexiko: Gelandet und doch nicht angekommen?!

  • 6. September 2012 at 07:57
    Permalink

    toll,freue mich für euch . m.o.

Der Kommentarbereich ist geschlossen