Eine Vision für die Jugend in Paraguay

Aktionsgast Gerardo Gómez Morales - Adveniat - Ich will Zukunft

Bildungsminister Gerardo Gomez aus Paraguay zu Besuch beim Hamburger Staatsrat. Foto: Escher/Adveniat

„Auch wenn Paraguay keinen Zugang zum Meer hat“, schmunzelte Gerardo Gomez, „so werden die Beziehungen zwischen der Stadt Hamburg und dem Land Paraguay in Zukunft nicht trocken, sondern ein reger Strom sein“, so der Vizeminister für Erziehung und Bildung aus Paraguay.

Sein Besuch in Deutschland hatte den Adveniat-Gast der Aktion #ichwillzukunft jüngst zum Hamburger Staatsrat der Behörde für Schule und Bildung geführt. Der in Deutschland promovierte Theologe schilderte die dramatische Situation vieler Jugendlicher in Paraguay: Von den 6,8 Millionen Einwohnern seien fast 30 Prozent zwischen 15 und 29 Jahren alt. Ein Viertel der Bevölkerung lebe in Armut, fast 60 Prozent der Jugendlichen habe keine weiterführende Ausbildung nach dem Abschluss der Grundschule. Dabei brauche Paraguay neben dem wirtschaftlichen Boom in der Landwirtschaft mit dem umstrittenen Anbau von Soja in Monokultur und dem Fleischexport besonders in der verarbeitenden Industrie spezialisierte Techniker und Experten. Weiterlesen