WJT: Wie lernt man Cup-oeira in 3 Minuten?

Angelehnt an die afro-brasilianische Kampfkunst Capoeira, haben wir gestern von den Kindern bei Amar eine interessante Variation davon kennen gelernt – das Cup-oeria: Man nehme dazu vier Deutsche mit überschaubaren Rhythmusgefühl, eine slowakische Volontärin mit viel Geduld, Können und Enthusiasmus, eine motivierte und mitreißende brasilianische Lehrerin und für jede Person einen Becher.

Nach einem spaßigen Nachmittag mit den Kindern in dem Projekt von Amar erlernten wir den typischen brasilianischen Cup-oeira („Bechertanz“), der für viele Lieder den Rhythmus angibt. Schnell mussten wir uns eingestehen, dass die Kinder die kleine Übung in 300-facher Geschwindigkeit schaffen. Wir sind jedoch motiviert annähernd an das wahnsinnige Tempo heran zu kommen.

Und so geht’s:

1: Stelle einen Becher vor dich auf den Tisch! (Das schwierigste, hast du hiermit geschafft!)

2. Klatsche zwei Mal in die Hände.

3. Klatsche abwechselnd mit der rechten und linken Hand drei Mal auf den Tisch.

4. Hebe den Becher und stelle ihn mit Krach auf den Tisch zurück.

5. Klatsche erneut!

6. Nehme den Becher mit der linken Hand und schiebe ihn nach links!

7. Stoße den Becher auf die Handfläche, dann auf den Tisch und gebe ihn in die rechte Hand um dann die Linke auf den Tisch zuschlagen und die Choreografie mit einem abschließenden Becherstoß auf den Tisch zu beenden.

Wenn Du das Ganze in drei bis fünf Sekunden durchspielen kannst, kannst du Cup-pueira!!!!

Text: Eva Schockmann und Anna Limbach, Foto: Landau